Folge # 2
Formen der Inkontinenz

Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Formen der Harninkontinenz. Zum einen gibt es die Belastungsinkontinenz. Diese tritt auf auf, bei körperlicher Belastung, husten, niesen, Sport, lachen, laufen, Treppensteigen und die schwerste Form dieser Inkontinenz, ist das Verlieren von Harn im Liegen. Bei der Belastungsinkontinenz, hat man keine Drangsymptome. Es liegt meistens kein Problem der Blase vor, sondern des Verschlussapparates, den Schließmuskeln und der Verlust der Reaktivität des Beckenbodens.

Zum anderen gibt es die Dranginkontinenz. Bei dieser verlieren Sie auch ungewollt Urin, aber dem geht ein Harndrang voran und manchmal schaffen Sie es nicht mehr rechtzeitig zur Toilette. Dieser Drang kann so groß sein, dass sie ihren Einkaufsweg nach der Lage der öffentlichen Toiletten planen. Das ist in der Regel ein Problem der Blase. Darüber hinaus gibt es noch Mischformen.
Dort liegen beide Formen vor, wo sie Urin ohne Drang verlieren. Es kann auch vorkommen,
dass Sie starken Drang verspüren und dann Urin verlieren.

Die Ursachen dafür sind sehr unterschiedlich. Zum einen liegen sie in der  Schwangerschaft und Geburt, ein weiterer Faktor kann ein Östrogenmangel, also eine hormonelle Störung, dann vor allem im Alter sein.

Harnwegsinfekte können eine Inkontinenz auslösen wie auch eine Inkontinenz Harnwegserkrankungen. Operative Traumen, wie zum Beispiel eine Gebärmutterentfernung bei der Frau und eine Prostataentfernung beim Mann, Nervenschädigungen, zählen ebenso wie Unfälle oder Tumore zu den Ursachen. Bei Männern ist die Inkontinenz etwas anders. Der Beckenboden der Männer ist anders aufgebaut, das heißt, die bindegewebige Schicht ist nur durch den Darm unterbrochen. Bei Frauen muss der Darm, die Harnröhre und die Vagina den Beckenboden durchdringen und somit ist dieser auch viel anfälliger und sensibler. Männer leiden häufig nach Operationen, einer Prostatektomie, also einer Teilentfernung oder kompletten Entfernung der Prostata unter einer Harninkontinenz. Eine Prostatavergrößerung kann auch eine Inkontinenz hervorrufen, ebenfalls Medikamente und wie auch bei Frauen, Unfälle, Traumata und Nervenschädigungen. Das Alter spielt bei den Männern auch eine Rolle, da sich die Prostata im Alter meist vergrößert.
Was die Ursachen zwischen Frauen und Männern noch unterscheidet, ist, dass es bei Frauen auch durch Verhaltensfehler in den täglichen Abläufen zu einer Inkontinenz kommen kann.