fbpx

Mom RELOADED

Dein Onlinekurs für mehr Stärke in deiner Mitte

 

Wenn Du Dich nach der Geburt immer noch nicht in Deinem Körper wohl fühlst und  Dich mit der folgenden Problemen herumschlägst:

  • Rücken- oder Beckenschmerzen
  • eine instabile Mitte 
  • ab und zu unkontrolliert ein Tröpfchen verlierst
  • eine Rektusdiastase hast
  • Probleme in der Wiederherstellung nach einem Kaiserschnitt hast,

DANN IST DIESES PROGRAMM GENAU DAS RICHTIGE!

Du wirst lernen, wie Du sicher Deine Mitte stärken, Deinen Beckenboden aktivieren und Deine Muskulatur wieder aufbauen kannst.
Du wirst verstehen, warum es sich so verändert und welche Strategien der Körper entwickelt, um eine Fehlfunktion zu kompensieren und daraus noch mehr Probleme entstehen können.

Die Gesunderhaltung und die Pflege Deines Körpers ist eine Investition in den Rest Deines Lebens!

Wenn Du weißt, was zu tun ist, kannst Du viele Probleme selbst lösen.
Wenn Du weißt, was in Deinem Körper vor sich geht, dann kannst Du ihn besser in der Heilung unterstützen.

Also, werde aktiv und helfe Dir selbst!

 

 

Mom Reloaded

Personaltraining bei einer Rektusdiastase

 

Mom Reloaded – Immer noch einen Babybauch?

eEine wahrscheinliche Ursache kann eine Rektusdiastase sein. Ob Du eine hast, was Du dagegen tun kannst, erfährst Du bei mir.
Es ist auch möglich, dass Deine Bauchmuskeln noch nicht die nötige Spannung haben und Dein Bauch noch wie im 5. Monat schwanger aussieht.
Wir gehen das Problem gemeinsam an.
Ich biete dazu einen Onlinekurs an. Wenn du wissen willst, wann der nächste Kurs beginnt, dann trage dich in die Warteliste ein.

Beginne doch gleich mit meinen ersten Tipps!

Das aller Wichtigste im Core – und Beckenbodentraining ist zunächst die Aufrichtung.
Versuche zwischen durch immer
aufrecht zu stehen
.
Mach dich lang ohne ins Hohlkreuz zu fallen!
Außerdem achte darauf, dass Du immer
über die Seite aufstehst!
Damit schonst Du Deinen Beckenboden und aktivierst die richtige Muskulatur, die Deinen Bauch trainiert ohne den Beckenboden zu belasten! Also, erst auf die Seite rollen und dann aufstehen.
Vermeide Hebelbewegungen!
Auch beim Tragen. Trage Gewichte, wie Taschen, Babys immer
so nah wie möglich am Körper.
Dadurch vermeidest du schädliche Scherkräfte, die sich auf Deinen Beckenboden und den Bauch negativ auswirken können.
Wenn Du noch mehr wissen willst, dann dann bekommst du hier Antworten auf 3 brennende Fragen.

*Mit dieser Anmeldung erhältst Du meinen Newsletter mit Neuigkeiten aus den Bereichen Körpermitte und Beckenbodengesundheit sowie Informationen zu meinen Produkten, Angeboten und Aktionen. Die Angabe deines Vornamens ist freiwillig und wird nur dazu genutzt, dass ich Dich im Newsletter persönlich ansprechen kann. Du hast in jedem Newsletter die Möglichkeit Dich wieder abzumelden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter Active Campaign und der statistischen Auswertung findest du in der Datenschutzerklärung.