fbpx
Es ist nicht nur im Sport sondern auch in der Therapie und Prävention wichtig. Wasser! Trinken! Elektrolyte!

Denn wir haben mehr als nur Muskeln, die wir trainieren sollten.
Da gibt es auch noch andere Strukturen, die oft vergessen werden, die aber eine ebenso wichtige Rolle, auch in der Kontinenz haben.
Und diese brauchen Wasser!

Und gerade jetzt, wo es heiß ist.

Aber eins nach dem anderen.

1. WAS SIND ELEKTROLYTE UND WELCHE FUNKTION HABEN SIE?

Als Elektrolyte werden Mineralstoffe, Spurenelemente und Salze bezeichnet, die in Wasser zu kleinen geladenen Teilchen (Ionen) zerfallen. Diese sorgen für die elektrische Leitfähigkeit von Wasser.

Dazu zählen Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium, Chlorid, Bicarbonat und Phosphat. Zusammen sind sie maßgeblich an der Flüssigkeitsverteilung deines Körpers beteiligt und bestimmend für den osmotischen Druck in deinen Zellen.
Einen Großteil der Elektrolyte, vor allem Natrium, nimmst du über die Nahrung auf. Allerdings gehen sie auch täglich über Nieren, Verdauungssystem und durch Schweiß über die Haut wieder verloren.
Um deinen Elektrolythaushalt auszugleichen, musst du sie täglich mit der Nahrung zu dir nehmen.

2. WANN SIND ELEKTROLYTE BESONDERS WICHTIG?

An heißen Sommertagen oder beim Sport, wenn du viel schwitzt, aber auch wenn du dein Essen mal nicht vertragen hast und deswegen mit Erbrechen und Durchfall zu kämpfen hast, verliert dein Körper jede Menge Flüssigkeit. Dabei werden unter anderem auch wichtige Elektrolyte ausgespült. Sind ausreichend Elektrolyte in deinem Körper vorhanden, tragen diese zu einer normalen Muskelfunktion bei.
Du siehst, wie wichtig sie für unsere Muskeln sind….

3. SYMPTOME EINES ELEKTROLYTMANGELS

Bei einem dauerhaften Elektrolytmangel kommt es zu Störungen in deinem Wasserhaushalt und den Nervenbahnen.
Dieses Wissen ist sehr wichtig in der Therapie. Du siehst, es ist steckt noch viel mehr dahinter.
Grundsätzlich gilt jedoch, dass die Symptome eines Elektrolytmangels vielseitig und oft unterschwellig sind. Sie reichen von Unwohlsein über Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Schwindel bis hin zu Kopfschmerzen.

4. WAS TUN?

Um deinen Körper mit ausreichend Elektrolyten zu versorgen, hast du verschiedene Möglichkeiten. Spezielle Elektrolytgetränke und Elektrolytlösungen sind die einfachste Möglichkeit, dich schnell mit neuen Elektrolyten zu versorgen.
Achte auf die Zusammensetzung in deinem Wasser, welches du trinkst.

HIER KOMMT MEIN TIPP FÜR DICH!

Ein Glas Wasser mit Minze und Gurke

Ein Glas Wasser mit Minze und etwas Gurke hilft dir deinen Elektrolythaushalt auszugleichen.
Eine Gurke hat sehr viele gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme, Vitamin C und Vitamin E sowie Vitamine der B-Gruppe sind genauso enthalten wie Calcium, Magnesium, Zink und Eisen, Phosphor und Kalium. Diese Inhaltsstoffe sind in der Gurken-Flüssigkeit gelöst und können daher vom Körper besonders leicht aufgenommen und verwertet werden.
Die Minze sorgt für den Geschmack und die ätherischen Öle wirken entzündungshemmend und hinterlassen einen guten Geschmack im Mund.

Also, auf geht´s ein Glas Wasser mit Gurke und Minze!

Bis bald, deine Sabine!